Unsere Spargel Rezepte

Grüner Spargel in Pergament

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g grüner Spargel

  • 100 g schwarze Oliven, entsteint

  • 100 g Kapern

  • Thymian und Rosmarin

  • 1 Knoblauchzehe, in feinen Streifen

  • 1 Zwiebel, in feinen Streifen

  • 200 g Parmesan oder Bergkäse

  • 4-5 EL Olivenöl

  • Salz und Pfeffer 

Grüner_Spargel.jpg

Zubereitung:

Den grünen Spargel nur am Ende etwas schälen und das Ende der Spargelstangen etwas kürzen.

Den Spargel portionsweise auf Pergament oder Backpapier legen und mit Olivenöl beträufeln.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Alle anderen Zutaten portionsweise auf dem Spargel verteilen.

Mit dem frisch geriebenen Käse bestreuen.
Den Spargel mit dem Pergament als kleines Paket verschließen.

30 Minuten bei 180 °C Umluft im Ofen backen.

Guten Appetit.

Ofen / Herd Einstellungen:

  • 180 °C

  • Umluft

  • 30 Minuten

Überbackener Spargel im Ofen

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g weißer Spargel

  • 1 EL Honig 

  • etwa 3 EL Olivenöl

  • 1 Knoblauchzehe, gehackt 

  • 150 g Bergkäse

  • Salz und Pfeffer 

spargel im ofen.jpg

Zubereitung:

Den frischen weißen Spargel von der Kopfseite nach unten schälen. Dabei sollte die Spargelspitze, etwa oberes Viertel, ausgespart werden. Das Ende des Spargels soweit kürzen bis sich dieses nicht mehr holzig anfühlt. (Schalen und Abschnitte gerne aufbewahren und zu Spargelcremesuppe weiterverarbeiten.) 

Den Spargel in eine Auflaufform legen und etwa 3 EL Olivenöl darüber geben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und den Honig auf dem Spargel verteilen. Den gehackten Knoblauch hinzufügen und mit grob geriebenem Bergkäse bedecken.

Bei 180 °C Umluft  für 20 min backen. Je nach der Dicke des Spargels kann die Garzeit variieren.

Guten Appetit.

Weißen Spargel kochen

Zutaten für 1 Person:

  • 8 -10 Stangen weißer Spargel

  • 1- 2 EL Salz 

  • 1- 2 EL Zucker 

  • 1 EL Butter

spargel.jpg

Zubereitung:

Den frischen weißen Spargel von der Kopfseite nach unten schälen. Dabei sollte die Spargelspitze, etwa oberes Viertel, ausgespart werden. Das Ende des Spargels soweit kürzen bis sich dieses nicht mehr holzig anfühlt. 
(Schalen und Abschnitte gerne aufbewahren und zu Spargelcremesuppe weiterverarbeiten.) 
In einem ausreichend großen Topf etwa 2-3 l Wasser, mit Salz, Zucker und Butter aufkochen.

Bei mittlerer Hitze den Spargel etwa 6-8 min kochen. Bei dickeren Stangen auch etwas länger. 
Gibt der Spargel, beim Eindrücken des unteren Ende, leicht nach ist dieser bissfest. Auch leichtes Biegen beim Anheben ist ein gutes Zeichen für den idealen Garpunkt.  

(Auch das Wasser, des gekochten Spargels kann weiterverarbeitet werden. Siehe hierzu: Spargelcremesuppe)

Guten Appetit.

Ragout vom Spargel und Ei

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g weißer Spargel

  • 150 g Erbsen 

  • 6 Eier 

  • 1 EL Butter (Spargel) 

  • 30 g Butter (Soße)

  • 30 g Mehl 

  • 200 ml Sahne 

  • Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat 

Spargelragout.jpg

Zubereitung:

Den frischen weißen Spargel von der Kopfseite nach unten schälen. Dabei sollte die Spargelspitze, etwa oberes Viertel, ausgespart werden. Das Ende des Spargels soweit kürzen bis sich dieses nicht mehr holzig anfühlt. 
(Schalen und Abschnitte gerne aufbewahren und zu Spargelcremesuppe weiterverarbeiten.) 
In einem ausreichend großen Topf etwa 2-3 l Wasser, mit Salz, Zucker und Butter aufkochen.

Bei mittlerer Hitze den Spargel etwa 6-8 min kochen. Bei dickeren Stangen auch etwas länger. 
Gibt der Spargel, beim Eindrücken des unteren Ende, leicht nach ist dieser bissfest. Auch leichtes Biegen beim Anheben des Spargels ist ein gutes Zeichen für den idealen Garpunkt.
Spargel etwas auskühlen lassen und dann in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden.
300 ml des Spargelfonds aufbewahren. 

Die Eier hart kochen, etwa 10 min. Mit kaltem Wasser abschrecken. Anschließend Vierteln. 

(Tipp: Um das Aufplatzen der Eier zu vermeiden, kann Salz zum Wasser hinzugefügt werden. Essig im Wasser hilft das Herauslaufen des Eiklars, bei aufgeplatzten Eier, zu verhindern.)  

Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl hinzugeben und glatt rühren. Zu dieser entstandenen Mehlschwitze nach und nach, schluckweise, den Spargelfond hinzugeben und verrühren. Eventuell entstehende Klumpen mit den Schneebesen glatt rühren. Nach dem Fond kann die Sahne hinzu gegeben werden. Die Soße aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Die aufgetauten Erbsen, Spargelstücke und anschließend die Eierviertel unter die Soße heben. 

Guten Appetit.

Spargelcremesuppe 

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 ml Spargelfond 

  • 200 ml Sahne 

  • 50 g Butter 

  • 60 g Mehl 

  • Salz und Pfeffer 

  • Kresse 

spargelsuppe.jpg

Zubereitung:

Wurde bereits Spargel gekocht, bildet das verwendete Wasser einen hervorragenden Fond zum Kochen der Spargelcremesuppe.

Anstelle dessen kann der Spargelfond mit den Abschnitte und Schalen des Spargels zubereitet werden. 
Dazu Schalen und Abschnitte waschen und mit kaltem Wasser, sowie Salz und Zucker aufsetzen. Einmal aufkochen lassen und den Fond 5 min ziehen lassen. Durch ein Sieb geben und den Fond auffangen. 

Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl hinzugeben und verrühren. Zu dieser entstandenen Mehlschwitze den Spargelfond nach und nach, schluckweise, hinzugeben und verrühren. Eventuell entstehende Klumpen mit den Schneebesen glatt rühren. Nach dem Fond kann die Sahne hinzu gegeben werden. Die Suppe aufkochen, mit Salz und  Pfeffer abschmecken.

Wenn vorhanden, beim Servieren, Spargelstücke mit in die Suppe geben und mit Kresse garnieren. 

Guten Appetit.

CALLEkocht - Omas Rezepte | callekocht@web.de | 04161-7353531

  • Youtube
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon