Festtagsgerichte

Die perfekte Weihnachtsgans
 

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 frische Gans ca. 6 kg

  • 4 Äpfel

  • 2 Zwiebeln

  • Salz, Pfeffer

  • 3 EL Beifuß

Für die Füllung:

  • 200 g Paniermehl

  • 50 g Backobst (oder Rosinen)

  • 4 Äpfel

  • 1 Zwiebel, gewürfelt

  • 200 g blättrige Mandeln

  • etwas Majoran 

  • (4 EL Gänseschmalz)

  • Salz, Pfeffer

Gans.webp
  • 70 Minuten vorkochen

  • 30 Minuten 180 °C Umluft

  • ca. 10 Minuten 210 °C Umluft

Zubereitung:

Zuerst die Gans säubern, von allen Federkilen befreien.
Wichtig besonders, dass die Gans von Innen gesäubert wird. 

Dann die letzten zwei Flügelknochenelemente, die Halshaut und den Bürzel, wie im Video erklärt, abschneiden.

(Tipp: den Hals und den abgeschnittenen Flügelknochen aufbewahren und die Soße daraus kochen – siehe Rezept Braune Soße)

Die Gans nun in einem großen Topf in leichtem Salzwasser für 70 min vorkochen.

Die grob geschnittenen Äpfel, Beifuß und die Zwiebeln mit hineingeben und mitkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in Würfel schneiden und mit den anderen Zutaten vermischen und die Füllung mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen.

Nach den 70 min die Gans vorsichtig aus dem Wasser nehmen und direkt auf ein Grillrost über einem Backblech geben.

Etwa 2 kleine Kellen des auf dem Wasser schwimmendem Gänsefett abschöpfen und zur Füllung hinzugeben. 

Die vorgekochte Gans mit der Füllung füllen, salzen und pfeffern und auf einem Rost, welches auf einem Backblech liegt, in den Ofen schieben. Das Backblech mit einer Tasse Wasser begießen.

Bei 180 °C Umluft 30 min garen.
Dann noch bei 210 °C Umluft für etwa 10 min knusprig werden lassen.

Achtung: Die letzten 10 min überwachen und evtl. die Hitze anpassen.

Es soll schön knusprig werden, ohne zu dunkel zu werden.

Am Tisch aufschneiden (wie im Video erklärt) und die Füllung sowie zum Beispiel mit der selbstgemachten Soße und Rotkohl servieren. 

 

Guten Appetit. 

Die perfekte Weihnachtsente
 

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Barbarie Ente ca. 2 kg

  • 2 Äpfel

  • 2 Zwiebeln

  • etwas Beifuss

  • Salz, Pfeffer 

ente.webp
  • 1 Std 30 Minuten 160 °C Umluft

  • ca. 5 Minuten 210 °C Umluft

Zubereitung:

Zuerst die Ente säubern.
Wichtig besonders, die Ente unter fließendem Wasser von Innen säubern.

Dann die letzten zwei Flügelknochenelemente, die Halshaut und den Bürzel, wie im Video erklärt, abschneiden.

(Tipp: den Hals und den abgeschnittenen Flügelknochen aufbewahren und die Soße daraus kochen – siehe Rezept Braune Soße)

Die Zwiebeln schälen und grob vierteln. Die Äpfel waschen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Beifuss hinzugeben und alles vermischen. 

Die Füllung in die Ente füllen und ruhig etwas stopfen. 

Wie im Video erklärt binden. 

Von Außen salzen und pfeffern und auf einem Rost, welches auf einem Backblech liegt, in den Ofen schieben. Das Backblech mit einer Tasse Wasser begießen.

Bei 160 °C Umluft 1 Std 30 min garen.

Aus dem Ofen nehmen und die Ente auskühlen lassen.

Die Ente wie im Video erklärt halbieren und die Knochen entfernen. So kann die Ente vorbereitet werden. 

Dann bei 160 °C  für etwa 15 min wieder erhitzen.
Dann noch bei 210 °C Umluft für etwa 5 min knusprig werden lassen.

Achtung: Die letzten 5 min überwachen und evtl. die Hitze anpassen.

Es soll schön knusprig werden, ohne zu dunkel zu werden.

Am Tisch aufschneiden und zum Beispiel mit der selbstgemachten Soße und Rotkohl servieren. 

 

Guten Appetit. 


Knusprige Entenbrust auf Orange mit Pflücksalat
 

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 weibliche Entenbrust

  • 2 Orange

  • 1 Vanilleschote

  • 1 Sternanis 

  • Salz, Pfeffer 

Für den Salat: 

  • Salat nach Belieben z.B. 
    Pflücksalat, Pinienkerne, Tomaten

  • Honig 

  • Balsamico 

  • etwas Orangensaft 

  • ggf. Cointreau

entenbrust.webp

Zubereitung:

Die Haut der Entenbrust in einem Gittermuster einschneiden. 

Die Entenbrust von beiden Seiten salzen und pfeffern. 

Eine Pfanne erhitzen und ohne zusätzliches Fett die Entenbrust mit der Hautseite hineinlegen. 

Die Vanilleschote und dern Sternanis ebenfalls hinzugeben. 

Etwa 12-14 min langsam garen lassen. 4/5 der Zeit auf der Haut braten lassen und anschließend umdrehen.

Bildet sich Fleischsaft auf der Entenbrust ist es ein Zeichen, dass das Fleisch rosa gebraten ist. 

Etwas ruhen lassen. 

Die Orange schälen. Dazu zunächst oben und unten eine Scheibe abschneiden und dann mit dem Messer in Runden Bahnen um die Orange herum schneiden. 

Saubere Scheiben herunter Schneiden. Etwa 4 Scheiben pro Person auf einem Teller drapieren. 

Teller für Teller die Orangenscheiben mit Rohrzucker bestreuen, damit dieser kein Wasser ziehen kann. 

Den Zucker mit einem Flambierbrenner karamellisieren. 

Zum Beispiel etwas Pflücksalat, Kirschtomate und Pinienkerne zu den Orangen auf den Teller geben. 

Das Entenfett aus der Pfanne gießen und mit etwas Orangensaft die Pfanne, Vanille und Sternanis ablöschen. 

Etwas Honig hinzugeben und einen Schuss Balsamico und nach Belieben etwas Cointreau. 

Verrühren und als Dressing über den Salat geben. 

 

Die Ente tranchieren. Dazu das Messer schräg aufsetzen und Scheiben runterschneiden und auf die Orange legen 

Als Vorspeise servieren.

 

Guten Appetit. 

CALLEkocht - Omas Rezepte | callekocht@web.de | 04161-7353531

  • Youtube
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon