Kuchen und Gebäck

Hefekranz

Zutaten:

 

  • 80 g Butter geschmolzen

  • 230 ml lauwarme Milch

  • 550 g Mehl Typ 550

  • 80 g Zucker

  • 1 Ei

  • 1 Hefewürfel

  • Priese Salz

  • Hagelzucker

  • Mandelblätter

Backofen auf 40 Grad vorheizen und 170 °C

Hefekranz.jpg

Zubereitung:

Geschmolzene Butter und 40 Grad erwärmte Milch in eine Schale geben, Zucker dazu und glattrühren.

Hefewürfel dazugeben und gehen lassen ca 10 Minuten jetzt das Mehl hinein und gut verkneten,

Priese Salz und Ei oben drauf und nochmals gut durchkneten bis wir einen glatten Teig haben.

Den Teig abgedeckt bei 40°C in den Backofen bis der Teig sich verdoppelt hat.

Teig aus dem Backofen holen und nochmals gut durchkneten dann aus dem Teig 3 gleich grüße Stück schneiden und zu Strängen formen und Flechten.

Abdecken und nochmals im Backofen ca 20 Minuten gehen lassen, danach den Zopf oder Kranz mit Eigelb bestreichen und dann mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreuen.

Jetzt den Hefezopf oder Kranz bei 170°C Ober/Unterhitze für 30 Minuten in den Backofen.

 

Mohnkuchen mit Streuseln

Zutaten:

 

Mürbeteig

  • 150 g Mehl

  • 75 g Butter

  • 70 g Zucker

  • 1 Pk. Vanillezucker

  • 1 Teel. Backpulver

  • 1 Ei

 

Streusel:

  • 120 Butter

  • 120 g Zucker

  • 170 g Mehl

 

 Mohnfüllung:

  • 250 g Magerquark

  • 60 g Zucker

  • 500 g backfertige Mohnmasse

  • 2 Pk Puddingpulver

  • 500 ml Milch

Mohnkuchen.jpg

Zubereitung:

Für den Mürbeteig alle Zutaten 150 g Mehl, 75 g Butter, 70 g Zucker, 1 Pk. Vanillezucker, 1 Teel. Backpulver und 1 Ei zu einem glatten Teig verkneten und 30 Minuten kalt stellen.

Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze (Heißluft 160 Grad ) vorheizen.

Runde Springform (Durchmesser 26 ) einfetten und mit Mehl bestäuben.

Streusel:

120 g Zucker, 120 g Butter und 170 g Mehl in eine Schüssel mischen bis sich Streusel bilden.

Die Streusel erstmal kalt stellen.

Mohnfüllung:

Für die Mohnfüllung erst den Vanillepudding kochen dafür 500 ml Milch zum kochen bringen Puddingpulver mit etwas Milch und 60 g Zucker glattrühren und in die Milch geben einmal kurz aufkochen lassen dabei immer rühren damit nichts anbrennt.

Quark und Mohn- Back in eine Schüssel geben, jetzt den Pudding hinzugeben und alles gut vermischen.

Mürbeteig auf der Arbeitsfläche ausrollen ( ¼ des Teiges abnehmen) und leicht in die Springform drücken,

¼ des Teiges zu einer Rolle drehen und an den Rand der Springform drücken.

Die Mohn Füllung auf den Teig glatt verstreichen, jetzt die Streusel oben drauf.

Den Mohnkuchen im vorgeheizten Ofen 45 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Heißluft 160 Grad) backen. Wenn die Streusel vorher dunkel werden mit Alufolie abdecken.

 

Kaiserschmarrn

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Eier

  • 200 ml Sahne

  • 200 ml Milch

  • 200 ml Mehl

  • 2 EL brauner Zucker

  • Butter zum Braten

  • nach Belieben (Rum)Rosinen

kaiserschmarrn.jpg

Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiklar steif schlagen. 

Die Eigelb auf das Mehl geben und zusammen mit Milch und Sahne verrühren.

Zum Mehl eine Priese Salz geben und die Milch einrühren.

Die schwere Masse auf die leichte Masse geben (Den Teig auf den Eischnee geben) und unterheben. 

Die Butter bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne schmelzen lassen.

Den gesamten Teig auf die Butter geben. 

Etwa 1 Minute garen lassen und dann wer möchte Rosinen darauf geben. 
Sobald es anfängt an den Seiten zu Stocken, den Kaiserschmarrn bei 200 °C Ober-Unterhitze für etwa 10 min in den Ofen. 

Ist er fest geworden aus dem Ofen nehmen.

Den Zucker darauf verteilen und bei hoher Temperatur auf dem Herd den Kaiserschmarrn zerrupfen und den Zucker karamellisieren lassen. 

Nach Belieben servieren.

Guten Appetit. 

 

Gugelhupf

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Rosinen

  • 4 cl Rum

  • 150 g Zucker

  • 1 Pk Vanillezucker

  • 250 g Butter

  • 5 Eier

  • 500 g Mehl

  • 1 Pk Backpulver

Gugelhupf.jpg

Zubereitung:

Den Rum auf die Rosinen gießen und ziehen lassen.

Zucker, Vanillezucker und die Butter verrühren, die Eier nacheinander dazugeben, wenn sich alles gut vermischt hat, geben wir das Mehl und das Backpulver dazu und nochmals gut verrühren.

Zum Schluss heben wir die getränkten Rosinen unter.

Die Gugelhupfform einfetten und den Teig hineingeben.

Bei 180 °C Ober/Unterhitze 50 Minuten backen.

 

Obstboden

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Eier

  • 110 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • ½ Pk Backpulver

  • 140 g Mehl

  • 1 Pk Vanillezucker

  • 1 Pk Puddingpulver

  • 30 g Zucker

  • 500 ml Milch

  • 2 Pk Tortenguss

  • Früchte aus der Dose nach Belieben

Obstboden.jpg

Zubereitung:

Eier trennen, dass Eiweiß steif schlagen, Zucker, Salz und Eigelb in einer extra Schüssel geben und schaumig schlagen. Danach die Eigelbmasse auf den Eischnee geben und vorsichtig unterheben.

Backpulver und Mehl in die Eimasse sieben und unterheben, bis es ein glatter Teig wird.

Backpapier in eine runde Springform legen und den Teig in die Springform füllen, schön glattstreichen.

Jetzt bei 200°C Ober/Unterhitze 20 Minuten goldgelb backen.

In der Zwischenzeit den Pudding kochen. Dazu das Puddingpulver mit dem Zucker vermischen und mit 6 EL Milch verrühren. Die restliche Milch nur zum Kochen bringen und mit dem angerührten Puddingpulver andicken. Sofort kaltstellen.

Den Biskuitboden auskühlen lassen und aus der Form nehmen, mit einem Messer den Tortenboden ebenmäßig in Form bringen.

Den Boden in die Form zurück legen und jetzt den gekochten Pudding auf den Boden geben und mit Früchten belegen.

Tortenguss nach Packungs-Anleitung zubereiten und von der Mitte nach Außen auf die Früchte gießen.

 

Die Torte 2 Std. im Kühlschrank auskühlen lassen.

 

Marmorkuchen

Zutaten:

  • 180 g Zucker

  • 200 g weiche Butter

  • Abrieb einer Zitrone

  • 1 Fl. Rumaroma

  • 6 Eier

  • Prise Salz

  • nochmal 140 g Zucker

  • 300 g Mehl

  • 1/2 Päckchen Backpulver

  • 120 ml warme Milch

  • 30 g Kakao

Marmorkuchen.jpg

Zubereitung:

Die Eier trennen.

Die weiche Butter mit dem Zucker, dem Zitronenabrieb und dem Rumaroma in eine Schale geben und mit einem Rührgerät schaumig schlagen. 

Die Eigelb möglichst nacheinander untermischen. 

Zum Eiklar eine Prise Salz hinzugeben und halbsteif aufschlagen. 

Den Zucker einrieseln lassen und dabei steif schlagen. 

Mehl und Backpulver vermengen. 

Zum Butter-Zuckergemisch nun portionsweise einen Teil des Mehls, der angewärmte Milch und einen Teil des Einschnees geben und vorsichtig unterheben. 

Wiederholen bis alles untergehoben ist. Tipp: Dafür keine Rührmaschine, Knethacken oder ähnlichen verwenden, damit der Teig luftig wird. 

Eine Kastenform mit etwas Mehl auspudern. 

Die Hälfte des Teiges in die Kastenform geben. 

In die andere Hälfte das Kakaopulver sieben und unterheben. 

Auf den Teig in die Kastenform geben.

Mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen, um das Marmormuster zu erzeugen. 

Bei 155°C Umluft für 55 min backen. Tipp: Mit einem Holzstäbchen eine Teigprobe machen. 

Mit Puderzucker bestäuben. 

Ist der Kuchen etwas abgekühlt aus der Form stürzen. 

Guten Appetit. 

 

Käsekuchen

Zutaten:

  • Für den Teig:

  • 200 g Mehl 405

  • 75 g Zucker

  • 75 g Margarine/ Butter 

  • 1 Ei

  • 1/2 Päckchen Backpulver
     

  • Für die Füllung:

  • 500 g Quark

  • 200 g Saure Sahne

  • 200 g süße Sahne

  • 22 5g Zucker

  • 125 g Margarine/ Butter 

  • 3 Eier

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • Abrieb einer Zitrone

  • ggf. 1 Dose Mandarinen

Käsekuchen.jpg

Zubereitung:

Für den Teig:

Die Zutaten für die Teig in eine Rührschale geben und zunächst mit Knethacken verrühren, anschließend mit den Händen zu

einem glatten Teig kneten. 

Für die Füllung: 

Die süße Sahne mit einem Rührgerät steif schlagen und anschließend kalt stellen.

In einer weiteren Schale, Margarine mit dem Zucker und den Eiern vermengen.

Vanillezucker und Puddigpulver einrühren. 

Ist ein glatter Teig entstanden den Quark und die saure Sahne einrühren. 

Die Schale einer Zitrone hinein reiben. 

Die gekühlte Sahne mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.

Die Backform einfetten. 

Vom Teig etwa 3/4 abnehmen, in die Backform geben und einen gleichmäßigen Boden formen. 

Den restlichen Teig zu einer dünnen Rolle formen und als Rand in die Backform geben, andrücken. 

Die Hälfte der Füllung in die Form geben und die abgetropften Mandarinen darauf verteilen. 

Den restlichen Füllung in die Backform füllen. 

Bei 180 °C Umluft 60 min backen. 

Im geöffneten Ofen auskühlen lassen. 

Guten Appetit. 

 

Butterkuchen

Zutaten:

  • 380 g Weizenmehl

  • 60 g Zucker

  • 1 Würfel frische Hefe

  • 1 Pk. Vanillezucker

  • 1 Ei

  • 200 ml lauwarme Milch

  • 1 Prise Salz

  • 50 g abgekühlte zerlassene Butter

  • 150 g gekühlte Butter

  • 150 g Zucker

  • 1 Pk. Vanillezucker

  • 100 g gehobelte Mandeln

Butterkuchen.jpg

Zubereitung:

Das gesiebte Mehl in eine Schüssel geben.

Die Hefe in ein hohes Gefäß bröseln, Zucker und Vanillezucker dazugeben (wichtig Zucker auf die Hefe) und jetzt mit der lauwarmen Milch übergießen und gut verrühren, sodass sich die Hefe gut auflöst. Solange warten bis sich etwas Schaum auf der Milch bildet und die Hefe anfängt zu arbeiten.


Salz, Ei und die zerlassene Butter über das Mehl geben und mit dem Hefe Mix übergießen
und alles gut mit einem Knethaken erst auf niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe
verrühren bis sich der Teig um den Knethaken wickelt und ein Kloß entsteht.


Jetzt den Teig 15 Minuten in den Ofen bei 40-50 Grad stellen, wenn er merklich größer geworden
ist rausholen und ordentlich mit den Händen durchkneten, danach nochmals 15 Minuten in
den Ofen bei 40-50 Grad.


Ein Backblech einfetten und den Teig darauf gleichmäßig verteilen und nochmals 15
Minuten bei 40-50 Grad zugedeckt in den Ofen schieben.

 

Backblech aus dem Ofen holen und mit dem Daumen kleine Mulden in den Teig drücken.

Die gut gekühlte Butter jetzt in den Mulden geben.

Zucker und Vanillezucker mischen und auf den Teig geben.

Anschließend die Mandeln darauf verteilen-


Im Ofen für 15 Minuten bei 210 Grad Ober- und Unterhitze 15 Minuten goldgelb backen.

 

Apfelkuchen

Zutaten:

  • 300g Mehl

  • 2 TL Backpulver

  • 150 g Zucker

  • 1 Pk. Vanillezucker

  • 1 Ei

  • 150 g Butter

  • 1 Kg Äpfel (Boskop)

  • Schluck Apfelsaft

  • 100 g Rosinen

  • Puderzucker

apfelkuchen.jpg

Zubereitung:

Das gesiebte Mehl, Backpulver, 100g Zucker, Vanillezucker, 1 Ei und die Butter in eine Schüssel geben und daraus einen Knetteig herstellen.

Die Hälfte des Teigs auf den Boden einer 26er Springform ausrollen, mit einer Gabel einstechen und bei 180 °C Ober/Unterhitze für 10 – 15 Minuten hellgelb backen.

Äpfel schälen und in Würfel schneiden, mit 50g Zucker, Apfelsaft und Rosinen dünsten.

Die Äpfel ohne Saft auf den noch warmen Boden verteilen.

Die andere Hälfte des Teigs ausrollen und in Streifen schneiden, und als Gitter auf die Füllung legen.

Bei 180°C Ober/Unterhitze für 30 Minuten im Backofen fertig backen.

Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.